Der Sirenenfelsen

Es Vedra ist ein magischer Ort. Sagen die Ibizenker und sagen alle, die nach Ibiza kommen. Um die winzige Insel, die vor der Süd-West-Küste von Ibiza aus dem Meer ragt, ranken sich allerlei Mythen. Sie sei das letzte sichtbare Stück des versunkenen Atlantis. Ein Ort, der Kompassnadeln um den Verstand bringt, magnetischer als der Nord-…

Die Rückkehr zur weißen Insel

Zugegeben: Bei der Überschrift für diesen Text habe ich mich großzügig in der Titel-Mottenkiste der Filmgeschichte bedient. Ein bisschen was aus der Star Wars-Reihe geklaut („Die Rückkehr der Jedi-Ritter“), den zweiten Teil der 90er-Jahre-Schnulze „Die Blaue Lagune“ zitiert und ein wenig zweitklassiken Thriller („Die Insel“) hinzugemischt – fertig ist die klangvolle Headline. Jetzt kommt aber…

European Streetart

Egal ob in Düsseldorf, Lissabon, Rom oder Warschau – wenn man genau hinschaut, entdeckt man in jeder Stadt kleine Kunstwerke auf den Straßen.  Die Bandbreite reicht von ironisch bis melancholisch, von Schwarz-Weiß bis Technikolor. Nicht immer legal, aber immer einen Blick wert.

Iss jeden Tag Kuchen!

Mit Lebensweisheiten ist das ja so eine Sache. In der Regel bekommt man sie ungefragt mitgeteilt und meistens in genau den Momenten, in denen man so gar kein offenes Ohr dafür hat. Selber Lebensweisheiten zu verteilen, ist moralisch gesehen aber noch viel schwieriger. Darf man überhaupt seine persönliche Sicht der Dinge als Richtschnur für das…

When in Rome…

Im Englischen gibt es das schöne Sprichwort „When in Rome, do as the Romans do!“. Soll heißen: Wenn du irgendwo bist, wo du dich nicht auskennst, mach einfach das, was die Einheimischen machen, das wird schon passen. Im übertragenen Sinne bedeutet das Sprichwort aber noch viel mehr. Es geht darum, sich ganz auf eine Situation…

Der beste Ort, an dem man heute sein könnte

Ich sollte heute eigentlich am Mount Wakakusa in Nara, Japan, sein. Sagt zumindest das Buch „The Best Place to be Today“. Die Autoren aus dem Lonely Planet-Verlag haben darin für jeden Tag des Jahres einen speziellen Ort oder ein Event aufgelistet – sollte man mal spontan nicht wissen, was man mit dem vor einem liegenden…

Die gestohlene Zeit

Die gestohlene Zeit tropft, tropft, tropft verrinnt Sandkorn um Sandkorn. Wieviel bleibt noch? Schau nicht hin. Denn sonst vergeht sie schneller. Schau in mich. Bleib noch. (Bild: London, Worte: Düsseldorf)

Was bleibt

Was bleibt nach zwei Wochen Sri Lanka, nach Ayurveda, Yoga und Meditation, nach der Auseinandersetzung mit den Grundprinzipizien des Buddhismus und sich selbst? Ruhe. Jetlag-Schlaflosigkeit. Und ein Gedanke, eine Erkenntnis, ein Startpunkt. Immer wieder. (Bild: Wordporn.com)

Retox

Dass das hier kein Spaß ist, habe ich mittlerweile verstanden. Aber dass es mir doch schwerer fällt als gedacht – das hatte ich nicht erwartet. Gestern hat Maria aus Dänemark beim Mittagessen angefangen, von Espresso Martinis zu schwärmen. Und seitdem kann ich an nichts anderes denken. Und nicht nur das: Ich würde töten (natürlich nur…

All about that balance

„Auf die Butter kommt es an“, sagt Nils, „die geklärte Butter!“. In Wirklichkeit sagt er es auf Englisch, denn Nils ist Kanadier und obwohl er seit einiger Zeit in einem kleinen Skiort in Österreich lebt, bevorzugt er in Unterhaltungen immer noch seine Muttersprache. Mit einer verschmitzten Ernsthaftigkeit hat er mich gerade in das Geheimnis perfekter…

Detox

Das Grundprinzip des Ayurveda ist simpel: Gleiches verstärkt Gleiches und Gegensätze schwächen einander. Soweit so logisch. Aber dann wird es kompliziert. Das 500-seitige Buch, das ich mir aus der Bbliothek meines Hotels ausgeliehen habe, ist zwar in relativ einfacher Sprache geschrieben, doch inhaltlich dafür umso komplexer. Nun gut, Ayurveda ist eine Jahrtausende alte Wissenschaft und…